Natur erleben auf Rømø, im Nationalpark Wattenmeer

Natur erleben auf Rømø, im Nationalpark Wattenmeer

Im letzten Bericht über unseren Dänemark Urlaub, ging es bereits um Rømø und seinen Lakolkstrand. Dieses Mal möchten wir euch allerdings im Allgemeinen Rømø und ihre Natur als attraktives Reiseziel vorstellen. Allgemeine Infos habe ich bereits in einem anderen Artikel erwähnt. Wie schon gesagt ist Rømø eine kleine Insel im Wattenmeer in Dänemark. Sie ist mit einem einzigen Damm mit dem Festland verbunden sodass man die kleine Insel mit dem Auto erreichen kann.

Weitere Informationen findet ihr in dem Bericht welchen wir unten verlinken werden. Jetzt möchten wir euch allerdings erstmal 5 schöne Natur und Wanderorte vorstellen die wir auch selbst besucht haben. Anschließend bekommt ihr noch eine kleine Karte bereit gestellt mit weiteren Orten, sodass ihr selbst euren Forscherdrang wecken könnt. Taucht ein, fangt an zu träumen von eurem nächsten Urlaub und erlebt die wunderschöne Natur von Rømø.

quer zum meer
Folgt uns gerne auf Pinterest, Facebook, Twitter. Hat es euch gefallen? Dann lasst gerne etwas support da 🙂

1. Der Sønderstrand

Der Sønderstrand ist ein wahrliches Wunder der Natur. Ein Strand der so riesen groß ist das man meinen mag, man währe in der Sahara. Anders als der Lakolkstrand ist der Sønderstrand eher ein sehr ruhiges Örtchen. Lakolk ist ein Touristenhotspot, möchte man allerdings einmal die komplette Ruhe genießen, dann nichts wie hin zum Sønderstrand. Schaut am besten auch mal zum Sonnenuntergang vorbei, ein ganz großes Kino der Natur.

Im Allgemeinen lässt sich sagen das Rømø´s kilometerlangen Strände zu den breitesten und schönsten Stränden Europas gehören. Freunden der Natur werden hier alle Wünsche erfüllt. Die Strände sind sehr Kinderfreundlich und bieten viel Platz für Sportliche Aktivitäten. Besonders beliebt ist das Windsurfing und Blokart fahren. Für beide Sportarten gibt es sogar besondere Strandabschnitte. Also auch unsere Lieben Sportsfreunde kommen voll auf ihre kosten!

Liebe Kinder und Drachenfreunde, aufgepasst! der Sønderstrand eignet sich auch ideal um den Himmel in ein buntes Drachenfeuerwerk zu verwandeln. Egal ob Badespaß, Natur pur, Sonnenbaden oder Sportliche Aktivitäten. Der Sønderstrand ist ein Paradies für jedermann.

Sonderstrand Natur pur
Endlose Weiten am Sønderstrand
Natur
Sønderstrand
Sonne und Natur
Sonnenuntergang
Natur Spektakel
Großes Natur Autokino beim Sonnenuntergang

2. Die Hafenstadt Havneby

Havneby ist die Hauptstadt von Rømø und zählt insgesamt 269 Einwohner. Sie ist eine kleine gemütliche Hafenstadt mit schönem Blick auf das Wattenmeer. Entlang der Hafenpromenade kann man einen ruhigen Spaziergang genießen mit regelmäßiger Aussicht auf die Natur. Schaut man genau hin kann man schon leichte Umrisse von Sylt erkennen.

Von Havneby fährt des weiteren auch die Sylt Fähre. Einen Link über unseren Sylt Bericht findet ihr unten. Die Hafenstadt ist weiterhin das kulinarische Zentrum auf Rømø. Es gibt zahlreiche Einkaufsläden, Restaurants und natürlich „alles Schmackhafte aus dem Meer“.

3. Die Kirkeby Plantage

Gleich im Voraus, Nein, Es handelt sich hierbei nicht um eine Obstplantage 😉 Die Kirkeby Plantage ist von allen 3 Plantagen das größte Forstgebiet auf Rømø. Sie ist ein sehr Natur belassener Wald, welcher sich super zum Wandern, Joggen, Gassi gehen und Entspannen eignet.

Es werden insgesamt Zwei Rundgänge angeboten. Eine Kurzrunde (2km) und eine Wanderrunde (4km). Die Kurzrunde führt wechselhaft durch Wald und Lichtungsgebiete. Die Wanderrunde führt vorbei an einer hohen Düne mit wundervoller Aussicht, Am Spitzberg vorbei bis hin zur Heidenlandschaft von Rømø.

Innerhalb der Plantage befindet sich außerdem der Hundewald in welchem die Lieblingsbegleiter das ganze Jahr über frei rumtollen dürfen.

Heidenlandschaft Natur
Wunderschöne Heidenlandschaft
Wald und Lichtung
Wechsel zwischen Wald und Lichtung
Wald Natur
Durch Dichte Wälder
Strand wald Natur
Typischer Sandboden für einen Wald am Strand
WALD
Die Wilde Natur der Kirkeby Plantage

4. Rømø Kirkeby/ Die Sct. Clemens Kirke Rømø

Die kleine aber feine Sct. Clemens Kirke ist das Wahrzeichen von Rømø und hat einen ganz besonderen Reiz. Ihren Namen verdankt sie dem heiligen Clemens, welcher der Schutzpatron der Seeleute ist. Um die Kirche ranken sich Zahlreiche Legenden. Das genaue Entstehungsdatum der Kirche ist nicht genau benannt. Erstmals findet sie Erwähnung in einem Buch des Ribe Stifts im Jahre 1340.

Man vermuten das im Jahre 1250 der Westflügel der Kirche in der gotischen Zeit entstand. Andere Hinweise deuten wiederum an, das Die Kirche in der Romanischen Zeit erschaffen wurde. Der Name „Sct. Clemens Kirche“ ist 1514 zum ersten mal nachgewiesen worden.

Ihr seht, es ist ist eben nicht nur eine kleine aber feine Kirche. Ihre Historie und ihre Legenden macht sie zu etwas ganz besonderem. Wir persönlich finden die Kirche durchaus sehenswert. Auf dem Friedhof selbst findet man viele alte Grabsteine welche die jeweiligen Geschichten der Verstorbenen erzählen. Die Kirche steht sehr Zentral auf der Insel, direkt in der Nähe der Kirkeby Plantage.

Sct. Clemens Kirche Natur
Rømø´s Sct. Clemens Kirke
Sct. Clemens Kirke
Rømø Kirkeby

5. Der Lakolk Strand

Zu guter Letzt möchten wir auch hier nochmal dem Lakolk Strand etwas Aufmerksamkeit schenken. Zusammenfassend ist der Lakolk Strand eines der breitesten Strände Europas. Der Strand bietet viel Platz für Aktivitäten und ist ein wahrliches Naturerlebnis. Schnuppert doch einmal in dem Folgenden Link rein und ihr erfahrt mehr über den Lakolk Strand. https://www.querzummeer.de/2020/08/24/romo-lakolk-strand-im-nationalpark-wattenmeer/

Lakolk Natur Wüste
kleiner Vorgeschmack

6. Extra: Weitere Orte für euer Erkunderherz

  • Museum Kommandørgård
  • Die älteste Schule Dänemarks auf Rømø
  • Die Kommandeur – Steine
  • Rømø Minimuseum
  • Walunterkiefen Zaun
  • Tvismark Plantage
  • Vråby Plantage
  • Kongsmark
  • Toftum

Und hier die Karte zur Orientierung

[wpgmza id=“1″]

Hat euch der Beitrag einmal mehr Gefallen? Dann kommentiert gerne und sagt uns, wart ihr auch schon auf Rømø? Wie war es ? Grüße von den QuerMeerBloggern Sarah und Max. Bleibt gesund 😉

Wie Versprochen hier noch einmal der Link zum Syltbericht. http://www.querzummeer.de/2020/08/29/sylt-und-unsere-fahrradtour-nach-westerland/

Schreibe einen Kommentar