Das Alpenwinterwunderland-Die Weihnachtsmarkt-Tour

Das Alpenwinterwunderland-Die Weihnachtsmarkt-Tour

Das wird wohl einer meiner emotionalsten Posts die ich geschrieben habe. Ich schwelge in Erinnerung und denke an Weihnachten 2019. Eine unbeschwerte Zeit. Eine Zeit in der uns unsere Freiheit nicht bewusst war. Eine Zeit ohne Sorgen und gesellschaftlicher Spaltung. Ich denke darüber nach wie dieses Weihnachten und der Weihnachtsmarkt wohl aussehen wird und hoffe auf ein friedvolles Fest in der Zukunft. Ich möchte Mut und Hoffnung machen. Egal ob für oder gegen Lockdown, sollten wir uns doch gerade jetzt lieb haben.

Weihnachten 2019 und die Jahre zuvor, Weihnachten war schon immer das Fest der Liebe. Doch 2020 ist anders, es ist schwierig aber auch besonders. Es ist das Fest des Zusammenhalts. Wir lernen die Familie schätzen. Wir lernen Liebe, Freiheit, Luxus und all das was wir vorher hatten zu schätzen und hoffentlich in der Zukunft bewusst zu genießen. Es ist schon immer so gewesen, man wächst an jeder Herausforderung, und auch an dieser. Egal ob man alles für richtig hält oder ob man sich dagegen wehren will. Wir lernen und wachsen. Schiebe niemals auf, Lebe immer jetzt. Weihnachten 2020, das Fest des Zusammenhalts.

Schauen wir also auf 2019. Ich erinnere mich wie wir Mitte Dezember durch die Alpen fuhren. Das besondere daran? Bei jeder einzelnen Gelegenheit musste natürlich der Weihnachtsmarkt mitgenommen werden. An unterschiedlichsten Orten in Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich schmeckte der Glühwein und die Mandeln anders.

Und jede einzelne Tasse habe ich mitgenommen. Ohja, das war eine schöne und unbeschwerte Zeit, aber auch eine Zeit des unbewussten Konsums. Blicken wir also optimistisch in die Zukunft und freuen wir uns auf 2021. Eine schöne und unbeschwerte Zeit und dennoch eine Zeit der Wertschätzung und des Genusses. Kommen wir mal zu den folgenden Weihnachtsmärkten die ihr 2021 unbedingt besuchen müsst. Fangen wir mit Hamburg an.

die Weihnachtsmarkt Tour
Pin us on Pinterest

Lesezeit: 10 min

Hamburg Weihnachtsmarkt/ Rathausmarkt

Gleich zu Anfang muss ich zugeben das wir im Herzen Deutschlands wohnen. Unser Ziel, die Alpen. Wo sind wir gelandet? In Hamburg! Ja ich weiß, die komplett andere Richtung 😉 Aber das ist bei uns mittlerweile zum Running Gag geworden. Ich kann mich noch genau erinnern, wir wollten zu einem Jubiläumskonzert unserer Lieblingsband. Es war das letzte Konzert vor 2020… aber das ist ein anderes Thema 😉 Bei Gelegenheit mussten wir uns definitiv die Weihnachtsmärkte in Hamburg anschauen.

Angefangen mit dem Weihnachtsmarkt am Rathausplatz. Und was ist jetzt so besonders daran? Im Gedächtnis geblieben ist mir die Farbe grün. Alle Marktstände waren grün das Dach des Rathauses glänzte in grün, das Metall des Touristeninfo Neubaus strahlte in einem dunkelgrün. Es roch nach gebrannten Mandeln, Glühwein und einfach nur nach Weihnachten.

Ich muss erwähnen das dieser Weihnachtsmarkt auch etwas überlaufen war, ähnlich wie der Striezelmarkt in Dresden. 2020 ist das natürlich völlig undenkbar, 2019 noch völlig normal. Gestört hat uns das trotzdem nicht. Das gehört doch irgendwie dazu, diese Gefühl von Gemeinschaft.

Hamburg Weihnachtsmarkt
Hamburg Weihnachtsmarkt am Rathaus

Santa Pauli, Hamburgs geilster Weihnachtsmarkt

Was ich auch absolut empfehlen kann ist der Reeperbahner Weihnachtsmarkt, Santa Pauli. Schon den Namen finde ich mega „geil“ 😉 . Santa Pauli ist ein Markt der sich zu recht absolut von allen anderen Weihnachtsmärkten unterscheidet. Das Gelände ist relativ weitläufig und die Marktstände stehen nicht so eng aneinander. Alles was es hier zu kaufen gibt, egal ob Glühwein, Mandeln, Lebkuchen oder ähnliche Leckereien, fast alles ist passend zum Rotlichtmillieu ausgelegt. Selbst die Tassen haben, ich sag mal kecke, Motive *haha*. Also wenn ihr in Hamburg seit dann besucht auf jeden Fall Santa Pauli, der wird euch definitiv in Erinnerung bleiben 😀 .

Santa Pauli Weihnachtsmarkt
Alle Buden thematisch passend zur Reeperbahn
Santa Pauli

Bergweihnacht Innsbruck/ Christkindlmarkt

So, jetzt mussten wir also vom Norden Deutschlands bis ganz in den Süden. Der erste Halt unserer Weihnachtsmarkt Tour war Innsbruck. Erinnert ihr euch? Ja, in Innsbruck sind wir schonmal gewesen 😉 (Link findet ihr unten) Innsbruck im Sommer ist zwar gut und schön aber der Winter, und ganz besonders in der Weihnachtszeit hat Innsbruck seinen ganz eigenen Charme. Btw. Heißt der Weihnachtsmarkt in Österreich Christkindlmarkt. Warum Christkindl? Das erklärt sich euch hoffentlich von selbst ^^ (pssst, hat was mit christlichem glauben zutun, aber verratet es keinem)

Wie auch immer, der Christkindlmarkt in Innsbruck ist meiner Meinung nach eins der schönsten. Man steht da, Richtung goldenes Dacherl mit unbeschreiblichem Anblick auf die Berge. Da macht die weiße Weihnacht ihren Namen wirklich alle Ehre. Alles dort ist leuchtend geschmückt. Was Weihnachtsdeko angeht meinen es die Österreicher und Schweizer wirklich ernst. Fast alles ist mit Lichterketten bestückt und im Dunkeln wirklich wahnsinnig schön anzusehen. Hier und da stehen Lichtfiguren oder Gegenstände. Die Bergweihnacht in Innsbruck hält auf jeden Fall das was sie Verspricht und ist ein absolutes Muss im Dezember in Österreich!!

Innsbruck Weihnachtsmarkt
Alles leuchtet auf dem Christkindlmarkt Innsbruck

Feldkirch im Advent/ Christkindlmarkt

Natürlich haben wir zwischendurch noch sämtliche andere Stopps mitgenommen. (Davon in anderen Artikeln mehr 😉 ) Allerdings war der nächste relevante Weihnachtsmarkt erst in Feldkirch. Feldkirch ist im übrigen die Westlichste Stadt Österreichs und die zweitgrößte Stadt im Bundesland Vorarlberg. Für diejenigen die Feldkirch noch nicht kennen, klingt es so als ob es sich um ein kleines gemütliches Dorf handelt. Zugegeben hab ich sie auch so in Erinnerung. Feldkirch wirkt wie ein Dorf, ist aber keins 😉

Und so auch der Christkindlmarkt. Ein gemütlicher, gut besuchter und dennoch kaum überlaufener Markt mitten in den Bergen. Die Mandeln Schmecken gut, einzig der Glühwein hatte einen rauchigen Nachgeschmack. Lustigerweise sah die Tasse aus als wäre sie höchstpersönlich von der ADAC hergestellt worden *schmunzel*.

Ich würde Feldkirchs Christkindlmarkt unter einem soliden Weihnachtsmarkt zählen wie wir ihn auch in Deutschland kennen (bloß mit Bergkulisse im Hintergrund). Auf die To Do Liste würde ich ihn trotzdem setzen. Schon rein wegen der Schattenburg mit wunderschönem Blick auf die Stadt. Dazu aber ein anderes Mal mehr.

Weihnachtsmarkt Feldkirch
Ein solider Christkindlmarkt in Feldkirch 😉

Dornbirner Christkindlemarkt

Dornbirn liegt fast direkt neben Feldkirch. Etwas weiter Nördlich. Der direkte nächste Weg war also Dornbirn. Eine wunderschöne Stadt in den Bergen, demnach gibt es auch viel zu sehen. Besonders viel Natur! Absolut zu empfehlen ist der Heimberg Karren und die Rappenlochschlucht. Auf dem Karren kann man von weitem sogar schon den Bodensee erkennen. Dazu erzähle ich aber in folgenden Artikeln mehr.

Jetzt aber erstmal zum Christkindlmarkt. Wie fast jeder Christkindlmarkt in Österreich ist hier alles wunderschön beleuchtet. Bäume, Häuser, Marktstände und vieles mehr. Auf dem Markt selbst gibt es eine kleine Eislaufbahn, eine riesen große Adventskranz Skulptur, geschmückte Tannenbäume an jeder Ecke und natürlich viele Marktstände mit sämtlichen Leckereien. Besonders der Adventskranz ist mir in Erinnerung geblieben. Die riesen Kerzen leuchteten passend zum jeweiligen Adventswochenende. Es war die 2. Adventswoche. Demnach waren es 2 Kerzen.

Auch hier musst ich natürlich die Mandeln und den Glühwein verkosten. Mittlerweile sah ich mich als Mandel und Glühweinkritiker *schmunzel*. Ich muss sagen der Glühwein schmeckte sehr süß und die Mandeln waren Zuckerfrei. Zuckerfreie Mandeln kann ich sehr empfehlen, von zuckerfrei habe ich fast nichts gemerkt. Gesünder sind sie auch.

Der Christkindlmarkt in Dornbirn ist sehr weitläufig über die Innenstadt verteilt. Von Gedränge und Gerangel kaum eine Spur. Überzeugt euch gerne selbst. Weihnachten 2021 wartet auf euch. ❤

Weihnachtsmarkt Dornbirn
Ich, der Glühwein und Mandelkritiker *haha*
Tannenbaum
Alles leuchtet
Riesen Adventskranz
Die 2. Adventswoche

Bregenzer Weihnacht

Der Bregenzer Weihnachtsmarkt war zu diesem Zeitpunkt leider ziemlich verregnet. Abends wird’s hier dennoch ziemlich romantisch. Alles leuchtet, und inmitten des Marktes steht eine riesige Weihnachtspyramide. Einmal mehr haben wir uns ein schönes Plätzchen gesucht um den fruchtigen Glühwein und die Herzhaft süßen Mandeln zu genießen. Anschließen noch eine kurze Marktrunde, dann ging es weiter nach Lindau.

Bregenz Weihnachtsmarkt
Ziemlich verregnet aber dennoch schön!

Konstanzer Weihnachtsmarkt am See

Der Konstanzer Weihnachtsmarkt wahr wohl das Highlight aller Weihnachtsmärkte. Hier hat alles mehr als nur geleuchtet. Alles, wirklich ungelogen, hat gefunkelt wie Sterne. Dadurch das der Markt direkt am Bodensee liegt, wird ihm nochmal einen ganz besonderen Reiz verliehen. Es gibt sogar ein Weihnachtsschiff mit Weihnachtsrestaurant. All das hebt den Markt von anderen Märkten wirklich ab. Ich meine, wer hat schonmal ein Weihnachtsschiff auf einem Weihnachtsmarkt gesehen ? Im Herzen Deutschlands wird man sowas wohl eher selten finden. Nicht umsonst ist der Markt völlig überlaufen. Verständlich das er 2020 nicht stattfindet. Es gibt unglaublich viel zu entdecken, also los, worauf wartet ihr!

Konstanz Weihnachtsmarkt
der wirklich hellste Weihnachtsmarkt
Glühweinbude
alles leuchtet
Weihnachtsschiff
Das Konstanzer Weihnachtsschiff
alles leuchtet
Stille Nacht, leuchtende Nacht
360Crad Icebar
mit 360 Crad Icebar

Züricher Weihnachtsdorf beim Bellevue

Wie immer, viele Lichter, leckerer Glühwein, leckere Mandeln. Aber kein Weihnachtsmarkt der jetzt noch kommt kann Konstanz noch toppen. Dachte ich zumindest. Man sollte Märkte nicht vergleichen. Im Gegenteil, jeder Markt hat seinen ganz eigenen Flair. So auch das Weihnachtsdorf in Zürich.

Ein wunderschönes Weihnachtsdörfchen zum Genießen. Es gibt zahlreiche Buden mit herrlichen Artikeln oder Essbarem bzw. Trinkbarem. Der Glühwein ist fruchtig süß, wohlig warm und einfach lecker. Perfekt für einen weihnachtlichen Abend. Dazu gibt’s noch eine Eisbahn, besonders für Kinder ein echt schönes Erlebnis. Den müsst ihr unbedingt besuchen!

Züricher Weihnachtsmarkt
Überall Weihnachtsstände
Stände
verteilt in der Stadt
Baumschmuck
himmlisch geschmückt
Züricher Dom
Züricher Dom
Züricher Weihnachtsdorf
Züricher Weihnachtsdorf

Berner Weihnachtsmarkt auf dem Weisenhausplatz und Münsterplatz

Bern, die Hauptstadt der Schweiz. Hier gibt’s gleich mehrere Weihnachtsmärkte. Die beiden wichtigsten zähle ich jetzt auf. Überall in der Altstadt riecht es nach Tannenduft, gebrannten Mandeln, Süßwaren und Glühwein. Folgt man diesem, findet man sich automatisch auf den Weihnachtsmärkten wieder. Die mittelalterlichen Gassen der Berner Innenstadt machen den Markt am Waisenhaus-und Münsterplatz zu etwas ganz besonderem.

Auf dem Münsterplatz

Der Markt am Münsterplatz steht thematisch für das Kunsthandwerk. Hier finden sich bspw. Schnitzfiguren, geblasene Glaskugeln, Töpfergegenstände und vieles mehr. Neben den selbst hergestellten Produkten erzählen die Verkäufer den Kindern auch gern ein paar Geschichten zu ihren Unikaten. Da nimmt man sich doch gerne einmal ein paar Souvenirs mit, nicht wahr?

Auf dem Weisenhausplatz

Während am Münsterplatz Handwerkskunst verkauft wird, bietet der Markt am Waisenhausplatz gängige weihnachtliche Artikel an. Also immer her mit dem Glühwein und den Mandeln 😉 . Alles in allem ist der Berner Weihnachtsmarkt also absolut empfehlenswert und sollte nicht ausgelassen werden auf einem Dezember Road Trip durch die Alpen!

Berner Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt auf dem Weisenhausplatz mit typischen weihnachtlichen Artikeln
Berner Münster
Berner Münster

Noël aux Bastions Genève/ Genfer Weihnachtsmarkt

Klein aber fein. Der Genfer Weihnachtsmarkt in der Schweiz. Jedes Jahr wird der Genfer Bastionspark in Genf in ein Zauberland verwandelt. Abgesehen von 2020, dafür wird 2021 umso besser! Es werden lokale Produkte, passend kulturelles Essen und natürlich viele weihnachtliche Souvenirs angeboten. Mit seinem weihnachtlichen Street- Food – Angebot hat mich der Noël aux Bastions dann komplett überzeugt.

Mit einem fruchtig herben Glühwein in der Hand, lassen sich hier süße bis herzhaft deftige Köstlichkeiten genießen. Genf ist am letzten Zipfel der Schweiz und sehr französisch angehaucht. Die Mischung aus Französischen und Schweizer Köstlichkeiten ist auf jeden Fall einen Versuch wert! Der Französische Flair des Schweizer Weihnachtsmarktes sticht auf jeden Fall hervor, das kann man nicht überhören/sehen.

Genfer Weihnachtsmarkt
Typischer französischer Flair
Markt Buden
Der Weihnachtsmarkt in Genf

Fazit

Nun sitz ich hier im Jahre 2020. Mittlerweile in Quarantäne weil es einen Bekannten erwischt hat und denke über die Leichtigkeit des Jahres 2019 nach. Man dachte nicht darüber nach wann man seine Familie zu Weihnachten besucht, wenn überhaupt. Man fuhr einfach hin. Und dann fragt man sich, wo ist die Leichtigkeit geblieben. Um jeden einzelnen Schritt muss nachgedacht werden. Und dann gabs die Jahre vorher.

Schlendern über die Weihnachtsmärkte 2019. Eine ruhige und besinnliche Zeit ohne Chaos vor irgendwelchen Testzentren. Und dennoch, es ist zum Schutze aller. Für eure Großeltern und eure Eltern. Auch wenn es manchmal unlogisch erscheint. Ich glaube fest daran das euch Bill Gates keinen Chip unter die Haut jagen will. Das euch nicht die Fruchtbarkeit durch die Impfung geraubt wird. Wozu auch 😉 lasst euch nicht von der Angst leiten und versucht logisch zu denken! Denkt an das Jahr 2021, wo wir alle wieder über die Märkte schlendern, Glühwein schlürfen und Mandeln naschen. Weihnachten 2020, wir halten zusammen. Bleibt gesund!

Hat euch der Beitrag etwas geholfen den Weihnachtszauber ein Stückchen zurückzuholen? Weitere Weihnachtliche Beiträge folgen in den nächsten Wochen. Wir schaffen das, und immer dran denken, Angst fressen Seele auf!

Habt ihr mal Lust auf Innsbruck im Sommer? Dann schaut einfach hier vorbei: Stadtkurztrip durch die Olympiastadt Innsbruck – Quer zum Meer

Schaut auch mal bei meiner lieben Blogger Kollegin vorbei, sie beschreibt das Jahr 2020 mit den besten Worten: Jahresrückblick 2020: Abfuck mit bunten Streuseln – Lonelyroadlover

Wir verabschieden uns. Auf ein dennoch schönes Weihnachtsfest. Grüße aus der Quarantäne und frohe Weihnachten wünschen die QuerMeerBlogger Sarah und Max!

Schreibe einen Kommentar